Denkschubser   |   

Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.    Carmen Sylva

28.07.2017

Meldung

27.03.2017: Nachwuchsförderung: Kaldewei und A&W prämieren Designtalente

Preisverleihung auf der ISH Frankfurt am Kaldewei Messestand

Bereits zum sechsten Mal prämierten der Premiumhersteller Kaldewei und die Zeitschrift Architektur & Wohnen (A&W) die besten Nachwuchsdesigner Deutschlands. Die drei Hauptgewinner des diesjährigen Wettbewerbs wurden am 15. März 2017 auf der ISH Neuheitenmesse am Kaldewei Stand gleichwertig ausgezeichnet. Im Bild (v. l. n. r. ): Arndt Papenfuß (Bereichsleiter Marketing und PR bei Kaldewei), Sascha Sartory (Sartory Design), Michael Remerich (Michael Rem - studio for product design), Joa Herrenknecht (Studio Joa Herrenknecht), Jan van Rossem (Ressortleiter Architektur, Design, Auto bei A&W). Bildquelle: Robertino Nikolic für A&W

Bildquelle: Müller MöbelwerkstättenSascha Sartory (Sartory Design) überzeugte beim A&W Designwettbewerb 2017 mit seinem multifunktionalen Tritt- und Sitzhocker „Emform Walker“, der dank der durchdachten Formensprache außerordentlich stabil ist. Bildquelle: Sascha SartoryBereits zum sechsten Mal wählten der Premiumhersteller Kaldewei und die Zeitschrift Architektur & Wohnen (A&W) die besten Nachwuchsdesigner Deutschlands. Die drei Hauptgewinner des diesjährigen Wettbewerbs wurden am 15. März 2017 auf der ISH Neuheitenmesse am Kaldewei Stand ausgezeichnet, wo sich die Jungdesigner einem internationalen Fachpublikum präsentierten.
Bildquelle: Studio Joa HerrenknechtDie Berliner Designerin Joa Herrenknecht (Studio Joa Herrenknecht) wurde von der Jury für ihre elegante Hängeleuchte „Panna“ aus koloriertem Kork-Leder ausgezeichnet.
Bildquelle: Studio Joa Herrenknecht
Aus über 400 Teilnehmern und rund 700 eingereichten Produkten wählte die Jury – bestehend aus Vertretern des Kaldewei Design Teams und der A&W Redaktion – 18 Preisträger sowie drei Hauptgewinner, deren Entwürfe sie besonders überzeugten: Sascha Sartory (Sartory Design) entwarf den multifunktionalen Tritt- und Sitzhocker „Emform Walker“, der dank der durchdachten Formensprache außerordentlich stabil ist. Die Berliner Designerin Joa Herrenknecht (Studio Joa Herrenknecht) wurde von der Jury für ihre elegante Hängeleuchte „Panna“ aus koloriertem Kork-Leder ausgezeichnet. Michael Remerich (Michael Rem – studio for product design) konnte sich über eine Prämierung für sein kreiselförmiges Spiegelkonzept „Mirror“ freuen, das es als nützlichen Handspiegel oder dekorative Bodenversion gibt. Die drei Jahressieger wurden gleichwertig ausgezeichnet.
Bildquelle: Michael RemerichMichael Remerich (Michael Rem – studio for product design) konnte sich über eine Prämierung für sein kreiselförmiges Spiegelkonzept „Mirror“ freuen, das es als nützlichen Handspiegel oder dekorative Bodenversion gibt.
Bildquelle: Michael Remerich
Die Designtalente wurden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung auf dem Kaldewei ISH-Messestand am 15. März dem Messepublikum vorgestellt. „Die Marke Kaldewei steht weltweit für Produktinnovationen und wahre Designikonen. Deswegen würdigen wir gemeinsam mit A&W Nachwuchstalente, die wie wir mit ihrem Design in Form und Funktion neue Wege gehen“, kommentiert Arndt Papenfuß, Bereichsleiter Marketing von Kaldewei, den Wettbewerb. „Zudem hat sich gezeigt, dass der Preis die weitere professionelle Karriere der jungen Designer nachhaltig fördert.“

Alle News von Franz Kaldewei GmbH & Co. KG anzeigen


Telefon:  02382 - 785-0

Franz Kaldewei GmbH & Co. KG
Beckumer Str. 33-35
59229 Ahlen
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben