Denkschubser   |   

Eifer ist Begeisterung, gemildert durch Vernunft.    Blaise Pascal

23.05.2017

Meldung

22.03.2017: Wöhler: Fachhandwerker testen neue Technologie

Um ein Messgerät so zu entwickeln, wie das Fachhandwerk es in der Praxis benötigt, muss der Hersteller mit dem Fachhandwerker im Gespräch bleiben. Aus diesem Grund unterzogen Anfang März dreizehn gestandene Fachhand-werker die neue Produkte des Messgeräteherstellers Wöhler einem ausgiebigen Test, und zwar bereits vor der Markteinführung.

Spannung kommt auf, als die neue Wöhler BC 600 Blower Check enthüllt wird.

Anforderungen an die optimale Messtechnik

„Was muss das perfekte Messgerät unbedingt können, was ist unnötig?“ Diese Frage diskutierten die Teilnehmer einer Fokusgruppe, zu der die Wöhler Technik GmbH im Vorfeld der ISH geladen hatte. Es ging um die Bereiche Blower Door, Abgasmessung und Video-Inspektion, denn Wöhler bringt im Frühjahr 2017 drei komplett neue Produkte auf den Markt. Je nach Bereich nannten die Handwerker unterschiedliche Anforderungen, die in ihren Augen wichtig sind. Präzision und Verlässlichkeit sind für alle Messgeräte selbstverständlich, aber auch der solide Eindruck, den das Gerät beim Kunden hinterlässt, spielt für den Profi eine Rolle. Nur, wenn der Kunde nachvollziehen kann, was der Handwerker gemessen hat, akzeptiert er dessen Empfehlungen.

Für alle Geräte wünschen sich die Teilnehmer der Fokusgruppe ferner einer kabellosen Datenübertragung. „Ich will nichts mehr notieren und anschließend im Büro eintragen müssen. Ich will messen, speichern und die Daten an mein Büro senden“, so fasste ein Teilnehmer die Diskussion zusammen. Das Thema der Digitalisierung scheint also nicht nur bei großen Firmen, sondern zunehmend auch bei Handwerksbetrieben auf der Agenda zu stehen.

Produktpräsentation in den Wöhler Firmenräumen

Mit Spannung erwarteten die Teilnehmer im Anschluss an die Diskussion die Präsentation der Prototypen. Gezeigt wurden das Wöhler A 450 Abgasmessgerät und die Wöhler BC 600 Blower Check. Die beiden neuen Wöhler Geräte sind per WLAN vernetzt und lassen sich über eine App vom Smartphone aus steuern. Das Abgasmessgerät kann aber auch weiterhin klassisch über den Touchscreen bedient werden. Die geringe Größe des Wöhler A 450 trotz großem übersichtlichen Display und vollem Funktionsumfang sorgte dann für einige Überraschung bei den Teilnehmern. Die genannten Anforderungen waren zu einem erheblichen Teil umgesetzt. Wünsche, die noch offen geblieben waren, konnten die Handwerker direkt an den zuständigen Entwickler herantragen, so dass auch diese Punkte bis zur Markteinführung integriert sind.

Beim anschließenden Firmenrundgang lernten die Teilnehmer unter anderem die Entwicklungsbüros und die erst 2016 errichteten Wöhler Labore kennen. Hier warfen sie auch einen ersten Blick auf das Wöhler VIS 700 HD-Videoinspektionssystem. In den Produktionshallen konnten sie sich davon überzeugen, dass Komponenten in Bad Wünnenberg noch selbst gefertigt werden, damit die benötigte Präzision garantiert ist.

Alle News von Wöhler Technik GmbH anzeigen


Telefon:  02953 - 73-100

Wöhler Technik GmbH
Wöhler-Platz 1 (bisher Schützenstr. 41)
33181 Bad Wünnenberg
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben