Denkschubser   |   

Wer nicht weiß, was er selber will, muß wenigstens wissen, was die anderen wollen.    Robert Musil

25.03.2017

Meldung

22.07.2016: Die RIFA als Informations- und Kontaktbörse

Zukunftsweisende Entwicklungen der SHK-Branche

Bildnachweis: Richter+Frenzel

Richter+Frenzel steckt mitten in den Vorbereitungen zur diesjährigen RIFA in Nürnberg. Am 20. und 21. Oktober ist es soweit. Dies ist dann schon die vierte Messe ihrer Art, aber Routine stellt sich nicht ein. Erfolg verpflichtet.

Bildnachweis: Richter+Frenzel„Jede Fachausstellung soll Besonderes bieten", sagt Wilhelm Schuster, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Richter+Frenzel. „Die RIFA bietet entscheidende Informationen und Trends über alle Neuerungen der SHK-Branche. Aber auch für die eigene Betriebsführung sollen unsere Besucher wesentliche Anregungen bekommen. Solche Tipps halte ich für besonders wichtig. Dafür sind die vielen Fachvorträge da -mit hochinteressanten und sachkundigen Rednern. Die RIFA war immer auch eine Informations- und Kontaktbörse. Man erfuhr Dinge, die man so noch nicht kannte. Und es ergaben sich neue kommerzielle Anknüpfungspunkte. So wird es auch diesmal sein. Kurz: Wir wollen auf der RIFA wieder zukunftsweisende Entwicklungen präsentieren, die enorme Chancen mit sich bringen."

Für derartige Impulse ist die RIFA inzwischen bekannt. 10.000 Besucher kamen vorletztes Jahr in die Messehallen. Diesmal könnten es noch mehr sein. Auch die Zahl der Markenhersteller, zuletzt 230 R+F Partnerfirmen, dürfte noch einmal zunehmen. Wer auf dem Laufenden bleiben will, kommt an der RIFA nicht mehr vorbei. Denn es geht hier auch um Geld: So sind Vorträge über staatliche Fördermaßnahmen beim Verkauf von Wärmeerzeugern geplant. Handfeste Geschäftsinfos werden ebenfalls die Foren zur Trinkwasserhygiene und Wärmedämmung bieten, dazu Bildnachweis: Richter+FrenzelReferate über Lüftungssysteme, Brandschutzmaßnahmen und über die ErP-Richtlinie. Die geladenen Experten kommen aus Branchen-Instituten, von Partnerfirmen und Universitäten. Was sie zu sagen haben, ist für den Markt wissenswert.

„Ein 1a-Arbeitgeber werden, sein und bleiben", auch diesem Thema widmet sich ein Vortragsredner. Es geht dabei um die Motivation von Mitarbeitern, um kluge Arbeitsformen, um Menschenführung und effiziente Betriebsorganisationen. Die Idee, auch derartige Fragen auf der RIFA zu erörtern, mag auf den ersten Blick überraschen, verrät aber viel über die Denkweise bei Richter+Frenzel. „Natürlich sind das wichtige Aspekte", stellt Geschäftsführer Schuster klar. „Um sie darf man keinen Bogen machen. Erfolg haben auf Dauer nur Betriebe mit engagierten Beschäftigten."

Das Fachprogramm aus Referaten und Diskussionsrunden wird auch in diesem Jahr in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Ausstellern ablaufen. Diese Form, das Eine und das Andere miteinander zu verbinden statt zu trennen, hat sich bewährt. Foren und Debatten gehören zum RIFA-Netzwerk und machen die Messe besonders attraktiv. Der Fachgroßhändler selbst wird auf der Fachausstellung die Vorteile moderner Technologie im Bildnachweis: Richter+FrenzelArbeitsalltag präsentieren und mit R+F DIGITAL beispielhaft demonstrieren, wie diese Neuerungen in SHK-Betrieben eingesetzt werden können. Dabei stehen bestens geschulte Fachleute bereit, die interessierte RIFA-Besucher darin unterweisen, wie man Bestellprozesse im Digitalzeitalter beschleunigen und vereinfachen kann. Betriebe im Fachhandwerk können heute einfach und schnell an Effizienz gewinnen: Mehr Leistung und mehr Ertrag bei geringerem Aufwand - das soll in Nürnberg gezeigt werden.

Wie immer geht es auf der RIFA um eine sehr praxisbezogene Unterstützung für das Fachhandwerk. Nichts aus den Bereichen Sanitär, Heizung, Lüftung, Installation und Werkzeug bleibt Theorie, alles wird mit starken Bezügen zum Berufsalltag präsentiert. Das gilt auch für die Vortragsveranstaltungen. „Was auf der RIFA geboten wird, kommt unmittelbar dem eigenen Beruf und Betrieb zugute", sagt Schuster. „Das ist der Markenkern dieser Messe. Jeder Programmpunkt dient dem Erfolg der Firma, der Wissensmehrung und Weiterbildung." Und wo nach den Vorträgen noch einzelne Punkte offen sind, werden alle Informationen nachgeliefert. Denn Fragen sind erwünscht und lebhafte Gespräche gehören längst zum Markenzeichen der RIFA.

Alle News von Richter+Frenzel GmbH + Co. KG anzeigen


Telefon:  0931 - 6108-0

Richter+Frenzel GmbH + Co. KG
Leitenäckerweg 6
97084 Würzburg
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben