Denkschubser   |   

Glück ist die Erfüllung von Kinderwünschen.    Sigmund Freud

19.11.2017

Meldung

20.04.2017: WiloGlasses: Service der neuen Generation

Digitalisierung, Industrie 4.0, erweiterte Realität – hierbei handelt es sich um Themen, die auch im Arbeitsalltag immer relevanter werden und ihn zukünftig vereinfachen sollen. Welcher Schritt muss bei der Montage einer Pumpe als nächstes vorgenommen werden? Wird die Wartung so richtig ausgeführt? Fragen dieser Art möchte der Dortmunder Pumpenhersteller Wilo in Zukunft binnen kürzester Zeit beantworten können. Mit den WiloGlasses und Unterstützung durch „Augmented Reality“.

„Augmented Reality“ steht für „erweiterte Realität“, eine computerunterstützte Darstellung, welche unsere Realität um digitale Aspekte erweitert. Im Gegensatz hierzu steht die sogenannte „Virtual Reality“, bei welcher der Nutzer komplett in eine virtuelle Welt abtaucht. „Augmented Reality ist eine der Leittechnologien der Digitalisierung. Wir sehen hier eine große Chance für den Kundenservice, um in Zukunft unsere Unterstützung noch schneller und effizienter anzubieten“, so Niko Kösling, Service Portfolio Manager bei Wilo. „Im Zuge der ISH stellen wir unsere Anwendbarkeitsstudie zu den ‚WiloGlasses‘ vor. Wir möchten die neue Technologie für den Kunden nutzen, um in Zukunft unser Expertenwissen noch schneller, einfacher und vor allem kostengünstiger in andere Länder zu transferieren.“ Heute werden Pumpen und Pumpensysteme zum Teil nur unzureichend montiert, in Betrieb genommen oder gewartet. Zukünftig könnte die Datenbrille digital unterstützen. „Mittels eines eingebauten Displays wird eine zweite Schicht über unsere eigentliche Sicht gelegt – die erweiterte Realität. Virtuelle Hände und Symbole würden so beispielsweise die korrekten Handlungen zur Montage einer Pumpe anzeigen oder verschiedene Schritte der Instandhaltung abbilden. Wird die Handlung richtig vorgenommen, färbt sich die Hand grün, ansonsten rot“, erklärt Kösling weiter. „Die Herausforderung, Personal in einer kürzeren Zeitperiode optimal anzulernen, wird immer größer. Mit den WiloGlasses möchten wir den Prozess beschleunigen.“ Der Fokus liegt dabei vor allem auf den kommerziellen Betreibern, die eigene Techniker für Wartungseinsätze nutzen oder die aufgrund ihrer geografischen Lage nicht innerhalb einer kurzen Zeitspanne von den Service-Technikern erreicht werden können – was gerade bei den hoch technisch ausgereiften Pumpen und Pumpensystemen eine wichtige Rolle spielt. Eine umfassende Kundenbefragung im Vorfeld hatte gezeigt, dass die Digitalisierung der Kommunikations- und Arbeitsprozesse eine immer größer werdende Rolle im Arbeitsalltag spielt – auch in dieser Branche. Dementsprechend möchte Wilo eine Lösung bieten, die ganz auf den Bedürfnissen des Kunden basiert. „Der Kunde soll die für seinen jeweiligen Prozess notwendige Leistung unserer Produkte genießen“, so Peter Glauner, Senior Vice President Group Service bei Wilo. „Um unseren Kundenservice noch weiter zu optimieren, haben wir den Prozess hierfür aus Sicht des Kunden betrachtet und dementsprechend weiterentwickelt.“

Alle News von WILO SE anzeigen


Telefon:  0231 - 4102-0

WILO SE
Nortkirchenstraße 100
44263 Dortmund
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben