Denkschubser   |   

Intelligenz macht schüchtern.    Erasmus von Rotterdam

29.05.2017

Meldung

19.04.2017: Zeit für Veränderung mit Wandsystem Koralle WS60

Neue Badwelt im Handumdrehen

Das auf der Messe ISH 2017 in Frankfurt präsentierte Koralle Wandsystem WS60 eröffnet – insbesondere bei der Teilsanierung von Bädern – ganz neue Dimensionen der individuellen Badgestaltung und harmoniert optimal mit den Duschwannen und -abtrennungen des Herstellers. Hier bildet die Natursteinoptik Patina Rock die Rückwand der Duschabtrennung Koralle S606Plus. Foto: Koralle Sanitärprodukte GmbH

Die Koralle WS60-Wandsysteme bieten im Duschbereich eine attraktive Alternative zu herkömmlichen Fliesen. Die Platten werden absolut wasserdicht und fugenlos miteinander verbunden, so dass eine harmonische Einheit mit der Duschabtrennung entsteht. Die Cloudy-Cement-Rückwand bietet hier einen attraktiven Hintergrund für die Duschabtrennung Koralle S808.
Foto: Koralle Sanitärprodukte GmbH
Mit der seit Jahren steigenden Wertschätzung des Bades geht auch der Wunsch nach einer zeitgemäßen Ausstattung einher. So hat eine repräsentative Forsa-Umfrage ergeben, dass sich 42 % der Bundesbürger bereits nach spätestens zehn Jahren eine umfassende Renovierung ihres Badezimmers wünschen. Fast ein Drittel davon spricht sich sogar für einen fünfjährigen Turnus aus. Derzeit liegt das Alter des deutschen Durchschnittsbades jedoch immer noch bei gut 20 Jahren. Viele Renovierungswillige schrecken aufgrund der vermeintlich hohen Kosten und des im Zuge der Sanierungsarbeiten entstehenden Schmutzes vor einer tatsächlichen Realisierung zurück.

Dass eine individuelle, designorientierte Badneugestaltung jedoch auch ohne kosten- und reinigungsintensive Komplettrenovierung möglich ist, hat die Koralle Sanitärprodukte GmbH jetzt auf der ISH 2017 in Frankfurt mit dem fugenlosen Wandsystem Koralle WS60 eindrucksvoll demonstriert. Die Verbindung der einzelnen Elemente erfolgt ohne Schienen. Dank eines Nut- und Federsystems ergibt sich eine unsichtbare Fuge, die darüber hinaus hohe Maßhaltigkeit und Dichtigkeit gewährleistet. Mit den absolut wasserresistenten Rückwänden lassen sich auch alte Duschbereiche im Nu extrem aufwerten. Eine Vielzahl optisch anspruchsvoller, fein aufeinander abgestimmter Dekore, die nach Belieben miteinander kombinierbar sind, schafft schon bei einer Teilmodernisierung ein ganz neues, aktuelles Badambiente. Nicht zuletzt werden moderne Bäder heute nicht mehr deckenhoch gefliest, sondern nur in den Spritzwasser ausgesetzten Bereichen mit wasserabweisenden Materialien ausgestattet.

Auch die Hochglanzvariante des Wandsystems WS60 in Elfenbeinoptik verbindet sich mit der Duschabtrennung Koralle S606Plus zu einem eleganten Ensemble.
Foto: Koralle Sanitärprodukte GmbH
Das Koralle Wandsystem WS60 besteht aus einer 10,8 mm starken Mehrschichtverbundplatte, die aus 10 mm Kunststoff-Trägermaterial und 0,8 mm HPL-Beschichtung gefertigt ist. Dieser seit Jahrzehnten bewährte Werkstoff ist in der Kombination mit Duschsystemen neu. Neben einer glatten sowie leicht zu reinigenden Oberfläche bietet das System eine fugenlose Verarbeitung und ist nachweislich absolut wasserresistent. Dies ist auch ein Vorteil gegenüber anderen Angeboten auf dem Markt und vor allem gegenüber herkömmlicher Verfliesung, da durch die Fliesenfugen die Gefahr von Feuchteschäden im Bauwerk nie ganz ausgeschlossen werden kann.

Das ausgereifte System kommt ohne optisch störende Verbindungsprofile aus und kann vom Fachmann durch einfaches Überkleben vorhandener Untergründe schnell, sauber und ohne Nahtbildung aufgebracht werden. Die Montage erfolgt mit einem Spezialkleber, der eine einfache Justierung ermöglicht und unflexible Klebebänder verzichtbar macht. Die strapazierfähigen Koralle WS60-Platten sind kratz-, scheuer-, abrieb-, stoß- und schlagfest. Außerdem verfügen sie über eine hohe Lichtbeständigkeit. Ihre glatte, fugenlose Oberfläche macht sie darüber hinaus besonders hygienisch und reinigungsfreundlich.

Die Koralle WS60-Wandsysteme sind in zwölf Varianten erhältlich. Ob Natursteinoptik in Travertin oder Patina Rock, puristisches Industrial-Flair in Cloudy Cement oder unterschiedliche Lackvarianten in Weinrot, Elfenbein, Edelweiß, Grau und Anthrazit – mit den attraktiven Rückwänden lassen sich mit wenig Aufwand ganz individuelle Badatmosphären realisieren.
Foto: Koralle Sanitärprodukte GmbH
Das Rückwandsystem ist in den Standardgrößen 1.000 x 2.400 mm sowie 1.300 x 2.400 mm lieferbar. Bei der Verkleidung größerer Flächen sorgen die passgenauen Nut- und Feder-Verbindungen für optisch nahtlose Übergänge. Um eine absolut stimmige Anmutung zu erreichen, sind auch die Oberseite und die vertikalen Sichtkanten im jeweiligen Dekor beschichtet. Zur Anpassung an die individuellen räumlichen Gegebenheiten lassen sich die Koralle WS60-Platten mit handelsüblichen Schneidewerkzeugen leicht wie Holz bearbeiten. Auf Spezialwerkzeuge, wie sie beispielsweise bei Acrylplatten zum Schutz vor Abplatzungen notwendig sind, kann hier verzichtet werden.

Mit zunächst zwölf unterschiedlichen Dekoren lassen sich selbst im Rahmen einer Teilsanierung ganz neue Dimensionen der Badgestaltung realisieren. Für ein Design in aktueller Natursteinoptik eignet sich Travertin in heller Kalksteinfärbung oder der dunkelgraue Ton Patina Rock. Puristen schätzen das betonartige Cloudy Cement. Zusätzlich werden fünf Farben in Lackoptik angeboten, die aufgrund ihrer trendunabhängigen Tonalität mit vielen Badmilieus harmonieren. In Hochglanz sind Weinrot, Elfenbein und Edelweiß erhältlich; Grau und Anthrazit verfügen über einen Metallic-Effekt. Bis auf den weinroten Farbton sind alle Wandsysteme auch in einer matten Variante lieferbar. Damit steht eine Oberflächenvielfalt für eine schnelle und einfache Sanierung im Privatbad und im Objektbereich zur Verfügung, die neue Maßstäbe setzt und auch beim Neubau viel Freiraum für eine individuelle Gestaltung lässt.

Alle News von Koralle Sanitärprodukte GmbH anzeigen


Telefon:  05733 - 14-0

Koralle Sanitärprodukte GmbH
Hollwieser Str. 45
32602 Vlotho
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben