Denkschubser   |   

Jedes überflüssige Wort ist ein Scheck auf eine Idee. Man sollte keine ungedeckten Schecks ausstellen.    Helmar Nahr

25.04.2017

Meldung

17.04.2017: EU-Energielabel jetzt auch für Holzheizungen - Neue Regelung auf heizungslabel.de integriert

Seit dem 1. April gelten die Regelungen zum Energielabeling für Heizgeräte auch für Festbrennstoffkessel. Die Label-Pflicht betrifft die einzelnen Produkte sowie Verbundanlagen aus Festbrennstoffkesseln und anderen Komponenten. Auf der VdZ-Plattform HEIZUNGSlabel können Verbundanlagenlabels ab sofort auch für die neu labelpflichtigen Geräte erstellt werden.

Gas- und Öl-Heizgeräte, Wärmepumpen, KWK-Anlagen und Warmwasserbereiter oder -Speicher bekommen bereits seit 26. September 2015 ein Energielabel. Das Energielabeling soll die beste verfügbare Technologie fördern, indem Produkte nach ihrer Energieeffizienz klassifiziert werden. Die Energieeffizienz der Produkte wird, ähnlich wie bei weißer Ware, auf einem Energielabel dargestellt. Damit sollen Verbraucher verstärkt auch Umweltaspekte zur Grundlage ihrer Kaufentscheidung machen und nicht allein auf den Verkaufspreis achten.

Die neue Regelung für Festbrennstoffkessel umfasst Anlagen mit einem oder mehreren Wärmeerzeugern, die auf Festbrennstoffbasis ein mit Wasser betriebenes Zentralheizungssystem mit Wärme versorgen und nicht mehr als 6 Prozent der Nennwärmeleistung an die Umgebung verlieren. Dazu gehören Pellet-, Scheitholz- und Hackschnitzelkessel, aber auch Kohlekessel. Kombinationen von Festbrennstoffkesseln mit Temperaturreglern oder Solarthermie bekommen ein individuelles Verbundanlagenlabel.

Hersteller sind verpflichtet die Produktdaten zur Verfügung zu stellen. Handwerker müssen dem Kunden Produkt- und Verbundanlagenlabel schon mit dem Angebot übergeben. Die VdZ- Branchenplattform HEIZUNGSlabel bündelt diese Aufgaben und reduziert den Mehraufwand für alle Beteiligten. Die Plattform bietet eine zentrale Produktdatenbank und ein Tool zur herstellerunabhängigen Berechnung der Verbundanlage, mit dem das Label nach wenigen Klicks erstellt wird. HEIZUNGSlabel lässt sich zudem via IDS-Connect mit den Softwarelösungen des Handwerks oder des Großhandels verbinden.

Zur Einbindung der Festbrennstoffkessel in die VdZ-Plattform wurde frühzeitig mit dem Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband zusammengearbeitet. Festbrennstoffgeräte können ab sofort auf heizungslabel.de gelistet werden.

Weitere Informationen zum Energielabel für Heizgeräte finden Sie auf www.heizungslabel.de.

Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben