Denkschubser   |   

Ein Ideal ist oft nichts als eine flammende Vision der Wahrheit.    Josef Conrad

22.06.2017

Meldung

11.04.2017: ZANDER-TRIFFT... der Branchentreff „Auf Schalke“

Die Zander-Gruppe West lädt wieder ein zum Haustechnik-Event in außergewöhnlicher Atmosphäre.

Zum bereits vierten Mal wurde die VELTINS-ARENA in Gelsenkirchen am 24. und 25. März zum Treffpunkt der Branchen Elektro, Heizung und Sanitär. Organisator war die Zander-Gruppe, Fachgroßhandel für moderne Haustechnik, die mit ihren Häusern Zander, Fohrer, Kölling, Lievertz, Panno, Schröer und Sievert ihre Kunden im Fachhandwerk, Handel und Industrie aus den Regionen Rhein/Ruhr, Bonn-Rhein/Sieg und Osnabrücker Land eingeladen hatte.

Fachaussteller im gesamten Stadion

Mehr fachlich als sportlich ging es an den zwei Messetagen in der VELTINS-ARENA zu. Rund 250 Aussteller aus den Bereichen Elektro, Heizung, Sanitär und Werkzeug präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen. Dort, wo sonst der Fußball über den grünen Rasen rollt, fand der Besucher neben zahlreichen Messeständen ein breites Angebot an Unterhaltung.

Auch die Promenade oberhalb der Zuschauertribünen wurde als Messebereich genutzt, so dass sich für das interessierte Fachpublikum ein abwechslungsreicher Rundgang ergab.

Die Geschäftsführer der mittelständischen Großhandels-Gruppe Zander, Udo Heidrich und Frank Lehrich, waren mit dem Verlauf sehr zufrieden: „Das Event in Gelsenkirchen ist inzwischen nach sechs Jahren zu einer Institution der Branche geworden. Der Zuspruch sowohl der Aussteller als auch unserer Kunden ist alle zwei Jahre immer wieder beeindruckend. Neben der besonderen Anziehungskraft bietet die VELTINS-ARENA außergewöhnliche Präsentationsmöglichkeiten für unsere technischen Produkte. Das Messe-Motto Menschen, Märkte, Möglichkeiten wird hier lebendig und passte bestens zu der Veranstaltung.“

Produkte und Marken in breiter Vielzahl

Die unterschiedlichen Branchenbereiche stellten auch in diesem Jahr wieder viele Neuerungen vor. So stand aktuelle Elektro-Installationstechnik für alle Anwendungen im Bereich Elektro im Vordergrund. Darüber hinaus präsentierten die Elektro-Aussteller innovative Themen wie Smart Metering, energieeffiziente Lichttechnik, energiesparende Groß- und Kleingeräte, Daten-Netzwerk- und Antennentechnik sowie Multimediatechnik, die bei vielen Besuchern Interesse weckten.

Die Heizungslieferanten setzten ihren Fokus auf moderne Energiespartechnik und Wärmeeffizienz. Dazu hatten die Fachbesucher im Bereich der regenerativen Energien die Möglichkeit, sich über die neuesten Produkte der Photovoltaik, Solarthermie, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke, Klimatechnik und KWL zu informieren.

Auf Seiten der Sanitär-Hersteller gab es besonders viele Neuheiten zu sehen. Viele Lieferanten kamen von der kurz zuvor beendeten ISH in Frankfurt, der Weltleitmesse für die Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien. Die hier erstmalig vorgestellten Innovationen wurden nun auch bei „ZANDER TRIFFT…“ präsentiert. Dabei haben Design-Produkte für neuzeitliche Badeinrichtungen aber auch profitable Installationstechnik in der Be- und Entwässerung eine Rolle gespielt.

Begleitende Dienstleistungen rund um das Sortiment durften auf dieser hochkarätig besuchten Fachmesse natürlich nicht fehlen. So präsentierten Softwarehäuser und Telekommunikationsanbieter ihre Angebote für Planung- und Projektierung, Warenwirtschaftsprogramme für Handwerker sowie Mobilkommunikation. Die Zander-Gruppe selbst war natürlich auch vertreten und stellte ihre aktuellen EDV-Dienstleistungsangebote wie z. B. das bewährte und aktuell erweiterte Shop-System „Zander-Online“ vor sowie die Marketing - Kooperationen „Ökoline“ und „e-masters“.

Für die Zander-Gruppe, die durch kontinuierliche Expansion in den letzten Jahren inzwischen mit über 100 Standorten bundesweit vertreten ist, war die Messe eine wichtige Plattform, um den dreistufigen Vertriebsweg zu stärken und die Partner zusammen zu führen. Dazu noch ein Statement von Organisationsleiter Wolfgang Hülsewiesche: “Natürlich war die Messe eine außergewöhnliche organisatorische Herausforderung, die bei aller Routine immer wieder neue Detaillösungen erforderte. Das positive Feedback aber, welches wir aus den Reihen unserer Kunden und Lieferanten bekommen haben und die interessanten Kontakte, die vor Ort gepflegt werden konnten, bestätigen uns darin, mit diesem Event wieder den richtigen Weg gegangen zu sein.“

Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben