Denkschubser   |   

Intelligenz macht schüchtern.    Erasmus von Rotterdam

29.05.2017

Meldung

20.03.2017: New Energy Husum präsentierte Zukunftspläne, Alltagstaugliches und schloss mit positivem Fazit

Erneuerbare Energien sind wichtiger denn je

Auf der New Energy Husum trafen Fachbesucher, Endverbraucher und Politiker zu hochkarätigen Gesprächen, Diskussionen und Vorträgen zusammen. (Foto: MHC/ Riedinger)

Die 14. Auflage der Messe rund um die Erneuerbaren Energien schloss am Sonntag ihre Tore und wird vom Geschäftsführer der Messe Husum & Congress (MHC), Peter Becker, sowie von den Ausstellern durchweg positiv bilanziert. „Wir konnten nahezu die Besucherzahlen des Vorjahres erreichen, obwohl das Wetter am Wochenende leider nicht mitspielte“, so Becker in einem ersten Statement. Die Kombination Krokusblütenfest und Messe New Energy mit dem Angebot des Shuttle-Services sei erfolgreich gewesen, ergänzte der Geschäftsführer zufrieden.

Die viertägigen Husumer Leistungsschau rund um Elektromobilität, Energiespeicherung, Sektorenkopplung sowie Bauen, Sanieren und Modernisieren bestätigte erneut, wie weit die Veredelung erneuerbarer Energien bereits vorangeschritten ist und die Umstellung auf grüne Energien im Alltag schon angekommen ist. Die Messe zeichnete sich in diesem Jahr vor allem durch hochkarätige Vorträge und den Besuch von reichlich Polit-Prominenz aus.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig, Energiewendeminister Robert Habeck, Wirtschaftsminister Reinhard Meyer und Landtagspräsident Klaus Schlie sind nur einige der vielen hochkarätigen Politiker von Bund, Land, Kreis Nordfriesland und der Stadt Husum, die sich auf der New Energy Husum über die neuesten Errungenschaften und Zukunftsideen im Bereich der Erneuerbaren Energien ein Bild machten und ein klares Bekenntnis dafür aussprachen, an dieser Perspektive für zukünftige Energiegewinnung festzuhalten. 

Für Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum & Congress (MHC) bestätigt sich damit, wie wichtig die New Energy Husum für Politik & Gesellschaft, für die interdisziplinäre Vernetzung der Branche und damit nicht zuletzt für die Akzeptanz beim Verbraucher ist. „Die Besucher der Messe sind informierter und interessierter denn je“, so Peter Becker. Das Publikumsinteresse im Bereich Elektromobilität sei noch deutlich höher als in den Vorjahren. „Attraktiv sind mittlerweile auch Elektrovarianten für Motorrad- und Rollerfahrer geworden, denn neben der Umweltfreundlichkeit ist hier das Design inzwischen äußerst überzeugend geworden“, so der Geschäftsführer weiter. Das Gleiche gelte auch für den Bereich Kraftfahrzeuge. Mit Reichweiten von mindestens 200 Kilometern und entsprechender Akku-Leistung ist der E-Pkw inzwischen im Alltag angekommen. Über die passenden Infrastruktur und Ladestationen konnte sich jeder auf der New Energy Husum gleich mit informieren. Der zweite vom Messebesucher stark nachgefragte Bereich war rund um die  Vortragsreihen im watt_2.0-Forum und im Bau- und E-Mobilitätsforum festzustellen.

Sehr zufrieden zeigte sich daher auch Mai-Inken Knackfuß, Geschäftsführerin des Branchenverbandes watt_2.0 e.V.: „Der watt_2.0-Branchentreff ist auch in diesem Jahr sehr gut angenommen worden. Innerhalb unseres Forums haben wir hochkarätige Gespräche, Diskussionen und Vorträge für Politik, Fachbesucher und Endverbraucher realisiert. Wir haben feststellen können, dass die Verweildauer höher war und auch das Vorwissen deutlich besser. Die offene und gemeinsame Darstellung unserer Mitglieder kam sehr gut an. Die Besucher konnten verständlich die Zusammenhänge erkennen.“ „Insgesamt ziehen wir eine positive Bilanz und können uns eine Teilnahme in dieser Form 2018 sehr gut vorstellen“, fügte Frank Groneberg, watt_2.0 Vorstandsmitglied an.

Nur Gutes kann auch Anette Schwieger, kaufmännische Leiterin der Firma PSW, berichten: „Das Kundeninteresse war sehr groß, unser Produkt ist inzwischen bekannt und es war sehr leicht, gute Beratungsgespräche zu führen.“ Ähnlich sieht es auch Bendix Thomsen, Vertriebsmitarbeiter der Stadtwerke Husum: „Die Besucherstruktur hatte eine sehr hohe Qualität, es wurden hochwertige und vielversprechende Gespräche geführt.“ Zahlreiche Aussteller haben bereits für die Leistungsschau 2018 wieder gebucht.

Mit über 300 Teilnehmern konnte auch der Furgy Clean-Kongress der Industrie- und Handelskammer unter Erfolg verbucht werden. Ein besonderer Höhepunkt war die Sternfahrt von 55 Elektro-Fahrzeugen am Sonnabend und der Besuch der neuen Husumer Krokusblütenkönigin Neele. Die Kombination Krokusblütenfest und Messe New Energy Husum mit dem Angebot des Shuttle-Services wurde sehr begrüßt – allein das Wetter am Sonntag machte einen Strich durch die Rechnung.  

Fazit: Die New Energy Husum 2017 war hochkarätig besetzt und das Motto der nächsten Erneuerbaren-Energien-Messe vom 15.-18.3.2018 steht nicht ohne Grund unter dem Motto „Dranbleiben“, denn die Energiewende ist in vollem Gang und muss weiter gelebt wird. Schleswig-Holstein und vor allem der Messestandort Husum werden hier weiter Vorreiter bleiben.

Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben