Denkschubser   |   

Die Politik ist heute erst da, wo wir Wirtschaftsfachleute schon vor zwanzig Jahren waren.    Daniel Goeudevert

21.08.2017

Meldung

09.03.2017: Grundfos: Inline-Pumpe TPE mit attraktiven Funktionalitäten und bis 11 kW mit IE5-Ultra Premium-Klassifizierung

Inline-Pumpen der Baureihe TPE sind für höhere Leistungsanforderungen in der Heizungs- und Klimatechnik konzipiert und kommen auch in Wärmerückgewinnungsanlagen zum Einsatz (Objektbau).

Druck- und Saugstutzen sind in einer Achse angeordnet, die Pumpen können so sehr einfach und raumsparend in die Rohrleitung eingebracht werden. Als Trockenläuferpumpen arbeiten sie mit einem angeflanschten Hocheffizienzmotor (Nassläuferpumpen sind hingegen mit einem im Gehäuse integrierten Spaltrohrmotor ausgerüstet). Aufgrund ihres Konstruktionsprinzips sind Trockenläufer weniger medientemperaturabhängig als Nassläufer und leichter auf das Fördermedium abzustimmen. Bei Anlagen, die mit diesen Inline-Pumpen ausgestattet sind (TPE 1000, TPE 2000, TPE2/TPE3 – die Unterschiede ergeben sich primär aus der Sensor-Bestückung), kann der Planer somit von einer hohen Betriebssicherheit ausgehen.

Das gilt insbesondere für die Varianten TPE2/TPE3 aufgrund der im Hocheffizienzmotor MGE hinterlegten Funktionalitäten.

Bereits die klassischen MGE-Asynchronmotoren übertreffen deutlich die höchsten Wirkungsgradanforderungen gemäß Ökodesign-Richtlinie der EU (IE3 bis 22 kW). Mit dem MGE-PM-Motor hat das Unternehmen darüber hinaus eine besonders effiziente Permanentmagnet-Synchronmotoren-Baureihe (PMSM) entwickelt. Seit Januar 2017 liefert das Unternehmen diesen Antrieb in der Leistungsklasse zwischen 0,75 und 11 kW mit der IE5-Klassifizierung aus – es ist dies die weltweit höchste Energieeffizienz-Klassifizierung für Elektromotoren (gemäß IEC 60034-30-2 für drehzahlverstellbare Motoren).

Was bedeutet das? Die Verluste in einem Motor mit IE5-Klassifikation liegen über 30 % unter denen eines IE3-Motors (Pflicht in Europa zum 1. Januar 2017). Das senkt den Energieverbrauch für ein normales Pumpenprofil mit erweitertem Produktansatz allein schon um 10 %.

Nicht allein die Antriebseffizienz zählt; höher zu bewerten ist die Systemeffizienz der gesamten Installation: Was oft unterschätzt wird ist die Bedeutung gut durchdachter Regel-Algorithmen für den Betrieb der Pumpe und wie sie auf Veränderungen reagiert. Auch da vermag der neue IE5-Motor zu punkten: Durch verschiedene Funktionsmodule mit Basis-, Standard- und erweiterten Modulen mit der entsprechenden Anzahl von Ein- und Ausgängen sowie weiteren Schnittstellen kann der Betreiber passend zur jeweiligen Anwendung eine Vielzahl integrierter Pumpenfunktionen nutzen. Die Spanne reicht von der einfachen Prozessregelung mit konstanten Parametern (Druck / Volumenstrom / Füllhöhe / Temperatur) bis hin zu komplexen kundenspezifischen Regelungen – als Teil des iSolutions-Konzepts von Grundfos.

Zwei Regelungsarten sind bei der TPE3 besonders hervorzuheben:

1) AutoAdapt-Funktion: Anders als bei einer herkömmlichen elektronischen Regelung überprüft die Pumpe regelmäßig die Anlagenverhältnisse und passt die Proportionaldruck-Kennlinie selbsttätig an. Auch wenn die Anlagenverhältnisse nicht genau bekannt sind (etwa beim Austausch einer Bestandspumpe), passt die AutoAdapt-Funktion den Sollwert der Pumpe selbsttätig an.

2) FlowAdapt-Funktion: Es ist dies eine kombinierte Funktion aus AutoAdapt und FlowLimit. Mit FlowLimit lässt sich ein Maximalwert für den Förderstrom vorgeben. Die Pumpe überwacht kontinuierlich den Förderstrom und verhindert ein Überschreiten des Maximalwerts.

In Kombination mit der integrierten Wärmemengenerfassung sorgt die Förderstrombegrenzung dafür, dass Drosselventile überflüssig sind. Die Pumpe übernimmt die Funktion des konventionellen Wärmemengenzählers und gibt Aufschluss über Verteilung und Verbrauch. Vorteilhaft sind Wärmemengenzähler nicht allein bei herkömmlichen Heizungs- und Klimaanlagen, sondern auch beim Einsatz von Erdwärmepumpen und für Solarthermie-Anwendungen.

Nicht zuletzt kombiniert die TPE3 ihre besonders hohe Motor-Energieeffizienz IE5 mit der Effizienz einer optimierten Hydraulik weit über dem Industriestandard: Während der gesetzlich geforderte MEI-Mindesteffizienzindex derzeit bei ≥ 0,40 liegt, erreicht die TPE3 einen MEI-Wert von ≥ 0,70.

Alle News von GRUNDFOS GMBH anzeigen


Telefon:  0211 - 92969-0

GRUNDFOS GMBH
Schlüterstraße 33
40699 Erkrath
Deutschland
Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Nach oben