Denkschubser   |   

Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen.    Ludwig Wittgenstein

27.05.2017

Meldung

06.03.2017: GARANT Gruppe startet Junioren-Netzwerk

Neues Konzept der GARANT Akademie findet viel Zuspruch

Kick-off-Veranstaltung für das neu konzipierte Junioren-/Jungunternehmer-Netzwerk der GARANT Gruppe am 12. und 13. Dezember im A2 Forum in Rheda-Wiedenbrück. Von den spontan angemeldeten 27 Teilnehmern fehlte nur einer. Foto: GARANT Akademie.

Zum GARANT Partnerforum Anfang November kündigte die GARANT Akademie den Start des neuen Junioren-/Jungunternehmer-Netzwerkes in der GARANT Gruppe an. Schon am 12. und 13. Dezember 2016 folgte die Kick-off-Veranstaltung im A2 Forum in Rheda-Wiedenbrück, zu der sich spontan 27 Teilnehmer angemeldet hatten. Mit Beginn dieses Jahres startet das Netzwerk mit drei neuen Gruppen und einer inzwischen auf insgesamt 40 Teilnehmer gewachsenen Beteiligung. Die teilnehmenden Junioren und Jungunternehmer und das Team der GARANT Akademie freuen sich über den gelungenen Neuanfang der Juniorenförderung.

Erik Ewald Schillig, seit einem Jahr neuer Leiter der GARANT Akademie, legte von Anfang großen Wert auf das neu ins Programm genommene Netzwerk für Junioren und Jungunternehmer der GARANT Gruppe. „Da das Konzept von den Teilnehmern beeinflusst und in Zukunft durch einen eigenen Junioren-/Jungunternehmer-Beirat mitgestaltet wird, sind wir fest davon überzeugt, das richtige Format für die Entwicklung der zukünftigen Unternehmer gefunden zu haben“, erklärt Schillig nach dem ersten Meeting.

Die in der Kick-off-Veranstaltung formulierte Zielsetzung zeigt, was die Teilnehmer von dem Junioren-Netzwerk erwarten. Ihnen geht es in erster Linie um die Zukunftssicherung der Händler wie auch um die Persönlichkeitsentwicklung zum Unternehmer mit Führungsqualitäten. Große Erwartungen werden in den Aufbau des Netzwerkes gesetzt, das den Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten und Freunden mit vergleichbaren Lebenssituationen fördert. Wichtig ist allen der Know-how-Transfer zwischen den Teilnehmern, den Handelspartnern sowie den Vertragslieferanten. Auch in der Wissensvermittlung ist die GARANT Akademie in den Themen kaufmännische Grundlagen, Kalkulation, Materialkunde, Führung von Mitarbeitern, Marketing und Vertrieb gefordert. Letztendlich steht ganz oben auf der Agenda die Begleitung und Sicherung der Unternehmensnachfolge.

Stimmen der Teilnehmer lassen sich an diesen anspruchsvollen Zielen messen. Florian Amann vom Küchenstudio Amann in Altenstadt äußert sich begeistert: „Die Idee des Junioren-Netzwerkes ist eine große Hilfestellung für mich als Jungunternehmer. Insbesondere als Quereinsteiger kann ich mir vorstellen, dass mich das Netzwerk sowohl durch Wissensvermittlung als auch durch den Erfahrungsaustausch untereinander gut unterstützen kann. Das Konzept ist so angelegt, dass man sich an die Hand genommen und für die bevorstehende Unternehmensübergabe gut vorbereitet fühlt.“

Weitere Teilnehmer kommen zu ähnlichem Resümee. Silke Horn, Bühler Bettsysteme aus Heilbronn. „Besonders der offene Umgang untereinander hat mir sehr gut gefallen. Meine Erwartungen an die Veranstaltung wurden voll erfüllt. Ich bin gespannt auf die weiteren Treffen.“ Thalea Schlosser, Geschäftsführerin Bett & Feder in Leer, fasst zusammen: „Bei aller theoretischen Vorbildung und allem Enthusiasmus, den man als Berufseinsteiger mitbringt, ist Erfahrung und Praxis der Teil eines authentischen Unternehmers, Verkäufers und Vorgesetzten. Das muss man sich erst aneignen. Durch den überregionalen Dialog zwischen Junioren aus Häusern unterschiedlicher Größe und Orientierung erhoffe ich mir Inspirationen für die Herangehensweisen und den Austausch von Erfahrungen.“ Lorena Masmeier, Küchen Masmeier in Verl, bringt es in knappen Worten auf den Punkt: „ Das Konzept war sehr informativ, für jeden war etwas dabei. Ich kann es jedem nur empfehlen.“ Und Florian Kunath, Wasserbetten-Studio Kunath in Gröbenzell, schließt die kleine Umfragerunde mit folgendem Statement: „Ich konnte mich über Probleme im Betrieb und mögliche Lösungen austauschen. Da die Übergabe des Geschäfts bei uns aktuell ansteht, erhoffe ich mir auch bei den kommenden Veranstaltungen wichtige Informationen, um auf die Unternehmensnachfolge gut vorbereitet zu sein.“

Horizonte erweitern

Auch Erik Ewald Schillig kommentiert abschließend den Sinn des Netzwerkes: „Der Unternehmer möchte seinen Betrieb, der sich oft über Generationen entwickelt hat oder den er selbst gegründet hat, in sichere Hände geben. Natürlich besteht fast immer der Wunsch, die eigenen Kinder als Nachfolger einzusetzen. Deshalb ist das neue Junioren-/Jungunternehmer-Netzwerk der GARANT Gruppe eine außergewöhnliche Chance, die Nachfolger auf zukünftige Aufgaben im Unternehmen vorzubereiten. Nicht zuletzt geht es um die Zukunftssicherung des Unternehmens. Um den Horizont zusätzlich zu erweitern, werden die zukünftigen Veranstaltungen bei unterschiedlichen Handelspartnern und Lieferanten stattfinden.“

Schließen
Diese News weiterempfehlen:
Send this form

*) Pflichtfelder

Ihre Mail-Adresse und die Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.